verdi-essen-verkehr.de

Eine Seite von ver.di in Essen

apfel

Der Weg zum Bildungsurlaub

| Keine Kommentare

Einen uneingeschränkten Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub hat grundsätzlich jede/r Arbeiter/in und Angestellte, /die der ihr bzw. sein Beschäftigungsverhältnis im Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen hat, mindestens sechs Monate beim jeweiligen Arbeitgeber beschäftigt ist, in einem Betrieb mit mehr als 50 Mitarbeitern. Im Falle einer Teilzeitarbeit reduzieren sich die Tage des Bildungsurlaubs im Verhältnis zur Wochenarbeitszeit. Für Betriebe mit unter 50 Mitarbeitern gelten Sonderregelungen. Für die Dauer des Bildungsurlaubs wird der Lohn fortgezahlt.

Das besagt das „Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz • AWBG“ des Landes Nordrhein-Westfalen

Im Einzelnen lässt sich der in § 5 AWBG vorgeschriebene Weg für Arbeitnehmer zum Bildungsurlaub in vier Schritte aufteilen. Ein fünfter Schritt ist nach dem Seminarbesuch nötig. Mit „Klick auf den Schritt“ erfährst du mehr:

•    Schritt 1

•   Schritt 2

•   Schritt 3

•   Schritt 4

•   Schritt 5

Alle Schritt zusammen von 1 – 5 haben wir auf einer pdf-Datei zum Download zusammengestellt.

Wichtig: Längst nicht jedes Seminar von jedem x-beliebigen Veranstalter ist eine Bildungsveranstaltung im Sinne des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes und berechtigt damit zum Bildungsurlaub. Welche Vorschriften das Gesetz macht, erfährst du hier.

Und hier haben wir für den notwendigen Schreibkram eine Reihe von Musterbriefen bereitgestellt.

Und generell gilt natürlich: ver.di anrufen, wenn es Probleme gibt:

Rainer Sauer

ver.di Bezirk Essen • Teichstr. 4a • 45127 Essen

Telefon: 0201-2475216 • Fax: 0201-2475230

rainer.sauer@verdi.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*