verdi-essen-verkehr.de

Eine Seite von ver.di in Essen

Pressemeldung „Hände weg von Bus und Bahn“

| Keine Kommentare

Pressemitteilung

 Hände weg von Bus und Straßenbahn – breit angelegte Unterschriftenaktion startet

ver.di startet groß angelegte Protestaktion  gegen den geplanten Arbeitsplatzabbau bei der EVAG. Die Gewerkschaft setzt sich für den Erhalt von Bus und Straßenbahn in Essen ein.

Essen. „Das geht nur gemeinsam: Rettet Essener Bus + Bahn!“, lautet der Titel der groß angelegten Protestaktion samt Unterschriftensammlung gegen die gravierenden Sparpläne bei der Essener Verkehrs-AG (EVAG), die die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di am morgigen Samstag, 9. Mai, in der Essener Innenstadt startet. Der Protest richtet sich insbesondere gegen die angekündigte Reduzierung der EVAG-Belegschaft um vermutlich bis zu 200 Beschäftigten, die einen befristeten Arbeitsvertrag haben. „Wir werden uns in den kommenden Wochen massiv für den Erhalt von Bus und Straßenbahn in unserer Stadt einsetzen und gegen die wirren Sparpläne. Wir werden dabei um jeden einzelnen Arbeitsplatz kämpfen“, betont Rainer Sauer, für den  Nahverkehr zuständiger Gewerkschaftssekretär im ver.di-Bezirk Essen.

Lesen Sie die vollständige Pressemeldung hier

und hier der Link zu dem ausführlichen Artikel in der WAZ

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*