verdi-essen-verkehr.de

Eine Seite von ver.di in Essen

GELD

Fragen und Antworten 1

Ab wann gilt der Mindestlohn und wie hoch wird er sein?

Ab Januar 2015 erhalten alle Beschäftigten grundsätzlich mindestens 8,50 Euro brutto pro Stunde. Es gelten jedoch Übergangsfristen für manche Branchen bis Ende 2017. In Branchen, für die Übergangs-Tarifverträge gelten, müssen im Jahr 2017 ebenfalls 8,50 Euro gezahlt werden.

 

Für welche Branchen gelten die Übergangsfristen für Abweichungen vom Mindestlohn?

Während der Übergangsfrist zwischen 2015 bis Ende 2016 kann über Tarifverträge, die für allgemein verbindlich erklärt wurden, von den 8,50 Euro nach unten abgewichen werden. Was heißt „für allgemein verbindlich erklärte“ Tarifverträge? – Diese Tarifverträge gelten für ALLE Beschäftigten in der Branche, unabhängig davon, ob der einzelne Betrieb selbst einen Tarifvertrag abgeschlossen hat. Von den 8,50 Euro nach unten abweichende Tarifverträge gibt es z.B. bei Friseuren, Beschäftigten in der Fleischindustrie und in der Land- und Forstwirtschaft/und im Gartenbau. Allgemeinverbindliche Branchenmindestlöhne, die bereits existieren und höher als 8,50 Euro liegen (wie z.B. im Bauhauptgewerbe) haben natürlich weiterhin Bestand.

Kommentare sind deaktiviert.